Der Mobilfunkanbieter klarmobil

Der Mobilfunkanbieter klarmobilDie Mobilfunkmarke klarmobil steht für günstige Mobilfunktarife. Schnörkellose Tarifangebote zu günstigen Konditionen haben die Marke mit an die Spitze unter den Mobilfunkdiscountern gebracht. Zudem bietet der Mobilfunkanbieter – im Gegensatz zu den Mitbewerbern – nicht nur ein Funknetz an. Wer günstige Mobilfunktarife für das Vodafone- oder Telekomnetz sucht, der wird an klarmobil kaum vorbeikommen, da das Unternehmen Tarife für beide Funknetze anbieten kann.

Wir haben für Sie die Mobilfunktarife einfach und übersichtlich zusammengestellt. Tipp: wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Mobilfunktarif für das Telekomnetz sind, dann ist klarmobil die erste Wahl – und häufig sogar günstiger als die Telekom-Discountmarke congstar. Heute bietet klarmobil sogar Smartphones zu den Verträgen an, die in die monatliche Tarifleistung mit einkalkuliert werden – und Sie so das Handy in bequemen Monatsraten bezahlen können.

Werbung

So funktioniert es

Tarifdetails einstellen
Tarif auswählen
Prüfen & bestellen
Telefonieren & sparen

Sonderangebote Top 6

Günstige Handyverträge bei o2 BASE bietet Handyverträge günstig an 1&1 das Mobilfunkunternehmen mit günstigen Handyverträgen
günstige Handyverträge bei Debitel Mobilfunkanbieter Sonderangebote T-Mobile vodafone Handyvertrag günstig abschliessen

Mobilfunkanbieter Vergleich

 

Das richtige Netz im Mobilfunkanbieter Vergleich

Ein Mobilfunkvertrag ist nur dann gut, wenn Sie einen guten Netzempfang haben. Mit Hilfe dieser Buttons können Sie schnell und einfach die Netzabdeckung und Empfangsstärke für die 4 Mobilfunknetze bei Ihnen vor Ort abfragen. und dann die Netzauswahl bequem im Mobilfunkanbieter Vergleich einstellen. So finden Sie Ihren Mobilfunkanbieter mit dem passenden Funknetz.

o2 Mobilfunkanbieter - Netzabdeckung

BASE - Mobilfunkanbieter Netzabdeckung

T-Mobile Mobilfunkanbieter Netzabdeckung

Vodafone Mobilfunkanbieter Netzabdeckung

Werbung

Werbung

 

klarmobil – ein Mobilfunkdiscounter mit No-Frills-Konzept

klarmobil - ein Mobilfunkdiscounter mit No-Frills-KonzeptKlarmobil GmbH ist ein Mobilfunkdiscounter, der seinen Sitz in Hamburg hat. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochter des Mobilfunkanbieters Mobilcom-Debitel und gehört damit zur Freenet-Group. 2010 wurde gemeinsam mit dem Internetportal freenet.de die Produktmarke freenetMobile gegründet. Dieses Label steht für Allnet Flatrates mit Preisabschlägen.

Als Mobilfunkdiscounter bietet das Unternehmen günstige Gesprächsminuten ohne Gerätesubventionen an. Die Hauptmarken sind Klarmobil.de und freenetMobile,die nach dem No-Frills-Konzept angeboten werden. Unter No-Frills werden in der Wirtschaft Angebote verstanden, die nicht wichtige Bestandteile der Ware oder Dienstleistungen weglassen. Damit werden die Kosten des Anbieters gesenkt, womit erreicht werden soll, dass die Verkaufspreise gegenüber vergleichbaren Angeboten niedriger liegen.
Der Mobilfunkbetreiber Klarmobil subventioniert keine Handys, hat keine Fillialen, verfügt über ein einfaches Gebührenschema und wickelt die Geschäfte über Internet oder Telefon ab. Die Tarife sind so aufgebaut, dass nur ein Minutenpreis für alle Netze und alle Zeiten gilt. Zusatzleistungen wie Roaming, Servicenummer usw. werden allerdings relativ teuer verkauft.

Netzvielfalt bei klarmobil

Der Mobilfunkanbieter verfügt über kein eigenes Netz. Es arbeitet aber als Service Provider mit der Netzinfrastruktur großer Mobilfunknetze, mit denen der Mobilfunkanbieter entsprechende Kooperationsverträge abgeschlossen hat.
Das Klarmobil-Netz besteht aus den Netzen der Kooperationspartner Telekom Deutschland, Vodafone und O2 Germany. Die Vodafone Tarife werden bei den Allnet Flatrates, den Handytarifen und im Datenbereich angeboten. Telekom Tarife sind allerdings nur noch selten im Angebot.

Das Angebot seit der Gründung 2005

Gegründet wurde der Mobilfunkdiscounter 2005 von Mobilcom. Das ursprüngliche Angebot bestand aus Postpaidtarifen, deren Preis pro Minute (damals sehr günstige!) 18 Cent betrug und in allen deutschen Netzen erhoben wurde. Einige Monate nach der Gründung wurde der Communitypreis eingeführt. Kunden konnten untereinander für 4 Cent die Minuten kommunizieren. Der Minutenpreis der Nichtcommunity-Tarife sank bis 2008 auf 12 Cent pro Minute. Bis 2008 wurden nur Postpaid-Tarife gehandelt, die online erhältlich waren.

Ein neues Angebot wurde 2009 aufgelegt. Nun fanden sich Discount-, Flat-, und Datentarife. Das Unternehmen wurde zum ersten Komplettanbieter auf dem deutschen Discountmarkt. Der Minutenpreis sank auf 9 Cent. Heute ist das Unternehmen auch mit Prepaidtarifen am Markt. Derzeit gehören zu den ständigen Angeboten die Crash Allnet Flat, der Community Tarif, die Smartphone Flat, die Allnet-Spar-Flat,der Handy-Spar-Tarif, Internet Dayflat und den Surf-Spar-Tarif im O2/D-Netz.  Bestandskunden können ihre Alttarife weiter nutzen.

Weitere Informationen über diesen Mobilfunkanbieter finden Sie unter klarmobil Tarife.

Übersicht der Netzbetreiber & deren Discountermarken

Netzbetreiber

Discountermarken